Ateliergeschichten: Don´t go breaking my heart!

Zeit, mal wieder was böses zu schreiben.

Nein, nicht über C - kann ja keiner mehr hören, sondern über Social Media, auch ein schönes Thema, über das ich mich zu oft ärgere - selbst schuld.

Laut meinem Mann bin ich ja süchtig, na ja, fühlt sich manchmal schon so an. Und wie bei jeder Sucht ist man von sich selbst etwas angeekelt.

Also Fb, diesen Kanal für Alte, fand ich ja schon immer eher doof.

Ich hab das nur noch, weil ich ein Businessprofil bei Instagram habe, und dazu muss man auch eins bei Fb haben, schlimm genug.

Warum wollen da komische Typen mit einem befreundet sein?

Warum outen sich da Leute, die ich bis vor kurzem eigentlich ganz normal fand, als Sympathiesanten von Verschwörungstheorien?

Und tschüss!

Warum gefällt Karin W. Chanel, Andreas W. Marktkauf und Stefan F. die Landfrauenküche?

Wenn ich das sehe, sehen die dann auch was mir gefällt? Also habe ich, um ihnen eine Freude zu machen, letztens eine Werbung geliked, in der eine moppelige Frau sehr gelenkig, Yogaübungen kopfüber auf einem komischen Hocker gemacht hat.

Ach, und warum kriege ich Werbung vom Bestattungsinstitut um die Ecke?

Aber halt, ich schaue gern die Posts von Helge Schneider und die alten Sketche von Anke Engelke. Ich bin so blöd!

Pinterest gefällt mir etwas besser, auch wenn es mir lieber wäre, ich müsste alle diese Fingernägeldesigns nicht sehen, oder noch schlimmer, dauernd die Tips gegen Augenringe. Ich glaube, die filmen mich, wenn ich da reinglotze.

Eigentlich weiß ich auch gar nicht, warum ich alle diese Pinwände habe, mittlerweile 4366 Pins - wofür? Ich bin so blöd!

 

Am schlimmsten aber ist die Sucht bei Instagram, ich weiß auch warum.

Es wird einem vorgegaukelt, man hätte Kontakt zu Leuten und vorzugsweise in der eigenen Blase, wie toll. Seit man wegen C wenig Kontakte hat, ist man süchtig nach Followern und Herzchen...ich bin so blöd!

Ich nehm das total persönlich, wenn mich Leute liken und noch viel persönlicher, wenn sie das nicht tun. Bin angepestet, wenn sie mir folgen, ich ihnen dann auch, und dann schmeißen sie mich gleich wieder raus...wie doof ist das denn? Und tschüss!

Manchen folge ich allerdings trotzdem, aber Herzchen kriegen sie nicht mehr.

 

Vor ein paar Tagen hat mich eine Barbara über Instagrammessanger angeschrieben, sie fände meine Schmuckstücke so toll, sie möchte mich einladen, bei der Milano Jewelry Week auszustellen. Schickte auf mein Interesse auch noch eine Mail mit vielen schönen Bildern.

Hippe Künstler, Ausstellungen in luxuriösen italienischen Pallazzi. Italienische Upperclass mit Sektgläsern vor den Vitrinen.

Sehr edel, sehr Hochglanz, sehr teuer...von wegen Einladung.

Hab der Barbara heute geantwortet, schön knapp, sehr deutsch auf den Punkt :" Sorry, it`s over my budget..."

 

Vielleicht hab ich der letzten großen Chance in meinem Leben einen Arschtritt verpasst...

 

Glaub ich nicht - bin ja nicht blöd!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0