Ateliergeschichten: Mach Dir den Winter schön

Theke in der Bar/ Restaurant "Korn´s" Nürnberg

Für mich könnte ja das Jahr mit März anfangen oder mit April.

Januar und Februar können ausfallen, dafür nehme ich den Juli doppelt.

Irgendwann später möchte ich diese überflüssigen Wintermonate woanders verbringen - auf meiner Handy-Wetterapp schaue ich ab und zu, wie das Wetter in Lissabon und Tel Aviv ist und bin neidisch.

Es ist nicht unbedingt die Temperatur, die mich nervt, sondern dieses triste Grau und jegliches Fehlen von Grün.

Deswegen habe ich ein paar Strategien, diese Zeit etwas erträglicher zu machen.

  • Sauna - ein Grund, mich fürs Sportstudio zu motivieren
  • Kino, Theater, Konzerte
  • ein paar gute Serien auf Netflix und Amazon
  • Essen gehen, Trinken gehen

Und über letztes möchte ich  jetzt etwas ausführlicher nachdenken.

Ich mag es, nach dem Theater oder Kino noch einen Absacker in einer schönen Bar zu nehmen.

Was macht eigentlich eine gute Bar aus ?

1. Das Ambiente - sollte edel sein, lässig edel. Das wichtigste ist natürlich die Theke, die muss lang sein. Zu Zweit sitze ich immer an der Theke, 

Zu mehreren kann man nicht an der Theke sitzen, klar, aber eine Bar besucht man am besten zu zweit, man will sich ja nicht nur unterhalten, sondern vor allem das Ambiente genießen. 

2. Der Barkeeper ( ich bevorzuge männliche) - sollte einen immer behandeln wie einen Stammgast, auch wenn man das erste Mal da ist oder selten kommt. Das heißt, freundlich zugewandt - nicht zu viel reden, nicht zu wenig.

Als meine Schwester und ich vor zwei Jahren ein paar Tage in Leipzig waren, haben wir an einem Abend noch in der Hotelbar gesessen, an der Theke natürlich, und der Barkeeper hat hinter alles, was er zu uns gesagt hat noch "...die Damen" gehängt.

"Darf´s noch was sein, die Damen ? Alles recht, die Damen ?" Geht ja gar nicht !

Irgendwann bin ich sauer geworden und habe ihn (nett) gefragt, ob das in Leipzig so üblich sei, er soll das bitte lassen, wir kommen uns vor wie Omis. (Die Zeit wird nicht kommen, in der ich das hören will !)

Er hat es nicht kapiert, war etwas eingeschnappt - Depp - hätte etwas weniger reden sollen. Ich erwarte Profis hinter der Theke.

Ich trinke in einer Bar gern mal einen Drink und habe keine Lust, die ganze Karte durchzulesen, also lasse ich mir gern etwas empfehlen, nachdem ich kurz meine Vorlieben (auf keinen Fall süß) mitgeteilt habe. Im besten Fall trifft der Barkeeper dann genau meinen Geschmack und serviert es liebevoll dekoriert in einem ansprechenden Glas.

In Leipzig kam mein Gin-Drink in einem Emaillebecher - was sollte das? Und das war vor der Geschichte mit "den Damen", war aber für mich der Auslöser. Wahrscheinlich war ich die Erste, die jemals darum gebeten hat, einen Drink umzufüllen.

3. Das Publikum - muss altersdurchmischt sein - lieber älter. Ich will nicht zwischen 25-Jährigen Mimimis sitzen, die die ganze Zeit aufs Handy starren. Könnte mir ja egal sein, ist es aber nicht. Überhaupt gilt die erste Bar-Regel : keine Handies.

Was ich auch überhaupt nicht brauche, ist eine riesige Glotze. Die Bar "achtzehn97" in Nürnberg - Gostenhof verschandelt ihre schöne Einrichtung leider mit so etwas - Glotze ist prollig, nicht edel und mag der Flachbildschirm noch so teuer sein.

Es sollte nicht zu leer sein ( langweilig, nichts zu gucken ) aber auf keinen Fall zu voll. Da ich sowieso am liebsten in der Woche und vor Mitternacht eine Bar besuche, ist das kein Problem.

4. Die Musik - nicht zu laut, nicht zu abgedroschen, gern jazzig, gut gelaunt eben.

5. Schön, wenn man eine Kleinigkeit essen kann und auch eine Knabberei hingestellt bekommt. Muss aber nicht das übliche Erdnussgedöns sein - im Korn´s gibt es salziges Popkorn, ist bestimmt nicht so kalorienreich - schön.

 

So entkommt man dem Winterblues von Zeit zu Zeit. Glücklicherweise hat mein Mann eine Antenne dafür, wann ich mal wieder ausgehen muss, auch wenn die Sporttasche schon gepackt ist. 

Meine Ausgehtipps habe ich oft aus der "Aufgetischt" Rubrik der Nürnberger Zeitung, erscheint jeden Freitag, auch auf Facebook -

vielen Dank ! Sollte dort mal ein Lokaltester gesucht werden, ich wär bereit...

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0